Wann benötigen Sie einen Gutachter?

  • Die Einspeisevergütung geht zurück, obwohl keine Anlagenänderungen vorgenommen wurden
  • Die versprochenen Erträge werden nicht erwirtschaftet
  • Die Unterkonstruktion ist wackelig und macht Geräusche
  • Es sind lose Kabelenden zu sehen
  • Sie haben Schäden an einem Modul oder anderen Komponenten entdeckt und möchten diese Schäden dokumentieren lassen
  • Die Wechselrichter Ihrer Anlage zeigen ein auffälliges Verhalten (heiß, laut, fallen öfter aus,melden Störungen)
  • Nach einem Blitzschlag arbeitet die Anlage nicht mehr richtig
  • Trotz vieler Nachbesserungen der Montagefirma sind die Mängel nicht beseitigt
  • Sie haben das Gefühl nicht die optimale Qualität für Ihr Geld bekommen zu haben
  • Die PV-Module verfärben sich bzw. Glas der Module ist zerbrochen
  • Schadensmeldungen Ihrerseits werden bei der Montagefirma oder beim Hersteller ignoriert oder bestritten
  • Sie möchten mit Ihrer Anlage im laufenden Betrieb auf der „sicheren Seite“ bezüglich der Bedingungen Ihrer Anlagenversicherung und den
    geltenden Vorschriften sein
  • Sie möchten vor der Installation eine Prognose des zu erwartenden Ertrages unabhängig überprüfen lassen
  • Sie möchten bei einer bestehenden Anlage den Zeitwert durch einen unabhängigen Gutachter
    bestimmen lassen

Warum benötigen Sie ein PV-Gutachten?

In vielen Fällen hilft Ihnen ein unabhängiges Sachverständigen-Gutachten weiter. Mit einem Gutachten können Sie einen TEUREN Rechtsstreit vermeiden und trotzdem zu Ihrem Recht kommen.